· 

Erfolgreich im Homeoffice

Erfolgreich im Homeoffice

Immer mehr Menschen arbeiten in dieser besonderen Zeit schon im Homeoffice. Das Feedback meiner Kunden zeigt: Dem einen geht die Umstellung vom Büro ins Arbeitszimmer daheim leicht von der Hand, für den anderen ist es eine echte Herausforderung, sich zu Hause richtig zu konzentrieren. Daher möchte ich Ihnen heute 6 raumgestalterische Tipps für erfolgreiches "Homeofficing" an die Hand geben. 

1. Richten Sie einen festen Arbeitsplatz ein! 

Einfach mit dem Laptop auf auf dem Sofa zu liegen erscheint verlockend, lässt einen aber schnell in einen "Freizeitmodus" verfallen. Auch ein  Platz am Esstisch (Ablenkung durch Mahlzeiten) oder im Schlafzimmer (Ort der Regeneration) ist suboptimal. Ideal ist es, im Homeoffice einen definierten Platz am Schreibtisch zu haben.

2. Achten Sie auf eine stabile Wand im Rücken und einen freien Blick in den Raum!

Diese Arbeitsplatzposition im Raum vermittelt das Gefühl von Kontrolle und räumlicher Sicherheit und fördert zugleich Kreativität und Inspiration. Ein Fenster im Rücken oder die Positionierung des Arbeitstisches zwischen Fenster und Tür kann sich ungünstig auf das persönliche Wohlbefinden auswirken. Eine blickdichte Gardine vor dem Fenster oder ein Raumteiler wirken hier harmonisierend. Darüber hinaus kann ein Hochlehnerstuhl mit Armlehnen in dieser "ungeschützten" Sitzposition  zusätzlich Halt und Stabilität vermitteln. 

3. Ordnung ist die halbe Miete!

Im Homeoffice ist geschlossener Stauraum für Aktenordner, Bücher oder Büromaterial essentiell. Eine klare Struktur auf dem Tisch erleichtert das Arbeiten ebenso wie Ablagekörbchen  für Papier und Unterlagen oder Sammelbehälter für Stifte. Kabelsalat läßt sich mit Hilfe von Kabelkanalrohren vermeiden. Entleeren Sie den Papierkorb regelmäßig, entsorgen Kaputtes & nicht Benötigtes und räumen Sie jeden Tag zu Büroschluss den Schreibtisch leer, um am nächsten Morgen immer wieder mit neuem Schwung starten zu können.

4. Leuchten Sie den Schreibtisch gut aus!

Viel natürliches Licht von außen ist im Homeoffice ideal. Kombinieren Sie ergänzend direktes Licht einer Deckenlampe mit dem indirekten Licht einer leistungsstarken Tisch- bzw. Stehlampe und LED Leuchtmitteln. Stellen Sie die Lichtquellen so auf, dass sie keine Schatten  auf Ihren Arbeitsbereich wirft. Linkshänder sollten Lampen rechter Hand, Rechtshänder links von sich stellen.

5. Nutzen Sie die Kraft von persönlichen Accessoires!

Symbole und Gegenstände, mit denen Sie positive Erlebnisse verbinden, können Sie am Arbeitsplatz wirkungsvoll unterstützen. Platzieren Sie diese möglichst in Sichtweite, so dass Ihr Blick während des Arbeitstages immer wieder darauf fällt. Auch ein persönlich gestaltetes Ziele- oder Vision bild kann Sie am Schreibtisch motivieren.

6. Sorgen Sie für eine ausgeglichene Work-Life-Balance!

Persönliche Achtsamkeit ist auch im Homeoffice essentiell. Sorgen Sie für ein gutes Raumklima und lüften Sie während des Arbeitstages regelmäßig und ausgiebig. Frische Luft belebt den Geist und fördert die Konzentration für gutes und effizientes Arbeiten. Achten Sie auch im Homeofficealltag auf Pausen und auch auf ein klares Arbeitstagende. Halten sie feste Arbeitszeiten ein und trennen in dieser Zeit möglichst klar Privates und Berufliches. Eine bewußte Work-Life-Balance ist gerade in dieser besonderen Zeit essentiell.